ECHT  SCHWEIZERISCH
Default
Episoden aus dem Schwinger-Blog
Mittwoch, 06.05.2009 von Schlussgang
#72 - PELLET REICHTE EIN FADER GESTELLTER
Schwingfest_1

Beim Regionalfest in Montet kam es zum erwarteten Favoritensieg durch Pellet.

Hanspeter Pellet gewann bei seinem Saisoneinstand. Im Schlussgang beim Regionalfest in Montet reichte ihm ein Gestellter gegen Edouard Stähli.

Der routinierte Hanspeter Pellet unterstrich dabei seine Ambitionen für die kommende Saison. In der Endausmarchung genügte ihm nach fünf Siegen zuvor ein fader Gestellter gegen Edouard Stähli. «Ich bin noch nicht in Form, konditionell und in der Spritzigkeit. Aber ich habe ja noch Zeit bis zu den Grossanlässen», bilanzierte er.

Zweimal Pellet gegen Stähli Hinter Dominator Pellet war es eine enge Angelegenheit. Nach fünf Gängen lagen Edouard Stähli und Adrian Feldmann punktgleich auf Rang 2. Obwohl Pellet schon einmal mit Stähli zusammengriff, entschied sich das Kampfgericht für den Neuenburger Kranzschwinger und gegen den 20-jährigen Berner Nichtkranzer. Feldmann fiel nach der Niederlage gegen den späteren Drittklassierten Tobias Schär auf Rang 5 zurück.

Feldmann und seine Kollegen vom Schwingklub Sumiswald bereicherten das gut organisierte Fest mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Als Bester klassierte sich René Berger auf dem Ehrenplatz. Weniger in Erscheinung trat hingegen der zweite Eidgenosse im Feld, Fritz Bähler. Der Berner klassierte sich auf Rang 8.

Die positiven Überraschungen aus Südwestschweizer Sicht waren die Nachwuchstalente Adrian Lötscher (Jahrgang 1992) und Remo Zosso (1993).

Was meinen Sie dazu?
Diese einfache Rechnung dient als Spamschutz!