ECHT  SCHWEIZERISCH
Default
Episoden aus dem Schwinger-Blog
Mittwoch, 09.04.2008 von Schlussgang
#4 - DOBER UND STUCKI AUF DEM VORMARSCH
Schwingfest_5

Nur Bruno Dober mit fünf Siegen Trotz eines Gestellten im lebhaften Schlussgang gegen Alois Schillig gewann Bruno Dober wie im Vorjahr den Frühjahrsschwinget Pfäffikon, der in die Freienbacher Reithalle verlegt werden musste.

Obwohl die Reithalle in Freienbach als Schlechtwettervariante zur Verfügung stand, machten die kühlen Temperaturen den 182 Schwingern, darunter 9 Eidgenossen, zu schaffen. Der Entscheid, den Wettkampf zum Wohle der Schwinger nach fünf Gängen zu beenden, war für alle nachvollziehbar. Pech hatte Martin Grab: Nachdem er Martin Koch ausmanövrierte, musste er die Siegespunkte Andi Imhof überlassen und den Wettkampf nach einem unabsichtlichen Kopfstoss auf ärztlichen Rat hin beenden. Durch diesen Ausfall war die Ausgangslage völlig offen. Schliesslich qualifizierten sich Bruno Dober und Alois Schillig für den Schlussgang. Der Eidgenosse Bruno Dober hinterliess einen soliden Eindruck. Im Anschwingen besiegte er Bruno Müller und Peter Schärli. Nichts Gleichwertiges vermochten ihm auch Reto Nötzli, Markus Spichtig und Philipp Scheidegger entgegenzusetzen. Mit drei Siegen gegen Stefan Muff, Florian Hasler und Stefan Langensand startete Alois Schillig optimal. Darauf vermochte er aber die Verteidigung von Melk Britschgi nicht zu durchbrechen. Gegen Thomas Häfliger realisierte er den nötigen Plattwurf für den Finalzutritt. Weil nur die beiden Schlussgangteilnehmer sechs Gänge absolvierten, reichte Dober jedoch ein Remis. Andi Imhof deutete mit Erfolgen über Thomas Bisig und Martin Grab seine gute Form an und blieb ohne Niederlage.

Christian Stucki bestätigte in Bolligen Das 23-jährige Berner Schwergewicht meldete seine Ambitionen auf den dritten Tagessieg der Saison schon im ersten Gang resolut an. Nach kurzer Dauer erlag Willy Graber in der Brücke der grossen Last über ihm. Stucki liess sich in der Folge weder von den Schwyzer Gästen Ivo Laimbacher und Mike Müllestein noch von Christian Pauli bremsen. Trotz des Gestellten gegen den Ibacher Eidgenossen Edi Kündig zog der Seeländer in den Schlussgang ein und bezwang dort den Jurassier Jean-Philippe Kläy in der dritten Minute mit Lätz und Nachdrücken. Den Worblentaler Gastgebern blieben dank Andreas Krebs und Willy Graber die nächsten Plätze auf der Rangliste.

2 Kommentare
Jaylynn
Geschrieben am: 30.12.2011
So true. Honesty and eevrtyhnig recognized.
Snarkcearse
Geschrieben am: 30.03.2011
Free Sex Videos Paris Hilton and Britney Spears Free Sex Video http://www.myfaceporn.com Teen first virgin !!! http://www.myfaceporn.com http://www.myfaceporn.com
Was meinen Sie dazu?
Diese einfache Rechnung dient als Spamschutz!