ECHT  SCHWEIZERISCH
Default
Episoden aus dem Schwinger-Blog
Sonntag, 14.09.2008 von Schlussgang
#43 - ÜBERRASCHEND - SCHILLIG ALOIS (35)
Schwingen

Siege nach der Mittagspause gegen Thomas Sempach, Matthias Glarner und Stefan Fausch ermöglichten es dem Zuger Routinier Alois Schillig, auf den dritten Rang vorzustossen. Der Silobauer und gelernte Koch krönte eine beständige Saison mit drei Regionalfestsiegen und drei weiteren Schlussgangqualifikationen.

Auf den ersten Kranzfestsieg wartet der Sennenschwinger zwar immer noch, doch der Auftritt am diesjährigen Kilchberger Schwinget sei einem Kranzfestsieg gleichzusetzen, sagte Schillig. «Die zwei Siege nach der Startniederlage am Morgen gaben mir Mumm für das Nachmittagsprogramm», erklärte der sympathische Kunst-Blondschopf.

Eigentlich wäre Schillig gar nicht mehr im Einsatz gestanden, denn nach dem Kranzgewinn 1998 am Eidgenössischen Schwingfest in Bern beendete er seine Laufbahn, stieg aber 2003 wieder ein. Seither hat er zwar keinen Zuwachs an eidgenössischen Kränzen erhalten, doch die Kranzanzahl ist stetig gestiegen, und mit dem Auftritt am Kilchberger hat sich Schillig in die Geschichtsbücher verewigt.

Was meinen Sie dazu?
Diese einfache Rechnung dient als Spamschutz!