ECHT  SCHWEIZERISCH
Default
Episoden aus dem Schwinger-Blog
Mittwoch, 03.09.2008 von Schlussgang
#38 - MANN DES TAGES AM BASELLäNDER
Schwingfest_6

Beni Gloor (25, Leutwil) Erstmals an einem Schwingfest liess sich Benjamin Gloor mit einem Lebendpreis fotografieren. «Ja, das ist wohl mein bisher bestes Schwingfest gewesen», freute sich der gelernte Metzger, der heute als Chauffeur und Betriebsmechaniker arbeitet.

Den Grundstein zum zweiten Rang legte er mit einem satten Hüfter gegen Neueidgenosse Christian Schuler im zweiten Gang. Offenbar liegen ihm die Schulers. Philipp hatte er am Eidgenössischen in Aarau mit demselben Schwung im ersten Gang besiegt. Der Technische Leiter des Schwingklubs Kulm ist ein Vielseitigkeitsathlet. Vor fünf Jahren gewann er auch einen Lebendpreis bei den Nationalturnern, als er sich in Herznach am Teilverbandsfest Aargau/Baselland durchsetzte. Im Winterhalbjahr hilft Beni Gloor ausserdem den Freiämter Ringern als Schwergewichtler in der Nationalliga-B-Mannschaft aus. Wenn die Zeit noch reicht, turnt er beim TV Leutwil, seinem Stammverein, mit. Als Schüler war er nämlich ein talentierter Kunstturner.

Was meinen Sie dazu?
Diese einfache Rechnung dient als Spamschutz!