ECHT  SCHWEIZERISCH
Default
Episoden aus dem Schwinger-Blog
Freitag, 11.12.2009 von Schlussgang
#101 - NEUE SCHWINGHOSEN ZUR OPTISCHEN ERKENNUNG
Schwingfest_4

Dunkel eingefärbte Schwingerhosen für die Saison in Vorbereitung

Zur besseren Unterscheidung der Schwinger für Laien wurden in der Vergangenheit schon einige Versuche unternommen. Ein Vorschlag des Berners Ueli Stucki bietet nun die optimale Lösung.

Der Schwingsport wartet am Eidgenössischen Schwingfest in Frauenfeld mit einer gravierenden Neuerung auf. Auf Initiative des vierfachen Eidgenossen Ueli Stucki wird zumindest im Kanton Bern schon ab Saisonbeginn mit verschiedenfarbigen Schwinghosen gekämpft. Beim Verfolgen der Fernsehsendung vom Schwägalp-Schwinget kam dem Koppiger die zündende Idee. «Ich fand die Markierung der Schwinghosen zur Unterscheidung der Schwinger zwar gut, nur ist mir aufgefallen, dass bei der Bodenarbeit die Markierung meist nicht mehr zu erkennen war.» So beauftragte Stucki einen Sattler, zwei Paar Schwinghosen dunkel einzufärben. Ein Paar sandte er dem Eidgenössischen Obmann Ernst Schläpfer. Prompt beschloss der Zentralvorstand, diese Hosen in Frauenfeld zu verwenden.

Im Berner Verband werden schon am Hallenschwinget in Kirchberg und sicher auch am Oberaargauischen Schwingfest in jedem Gang verschiedenfarbige Schwinghosen verwendet. Aus Sicht von Initiant Ueli Stucki ist es wichtig, dass in Kürze ein Konzept ausgearbeitet wird, so dass sich die Schwinger und nicht zuletzt die Kampfrichter an die Neuerung gewöhnen können. Klares Erkennungsmerkmal Obmann Ernst Schläpfer und der Eidgenössische Technische Leiter Werner Jakob sehen in der Neuerung nur Vorteile. Besonders bei Übertragungen des Schweizer Fernsehens wird der Schwingsport für die Zuschauer übersichtlicher und besser erklärbar. Ob die Veranstalter der Kranzfeste die Neuerung schon in der nächsten Saison einführen, ist aus der Sicht von Ernst Schläpfer Sache des jeweiligen Organisationskomitees. Werner Jakob steht voll hinter der Neuerung und findet die Idee von Ueli Stucki sehr gut. Die Umsetzung an den Festen ist für den Eidgenössischen Technischen Leiter relativ einfach, muss aber zuerst ausgearbeitet werden. «Wichtig ist, dass es einheitlich gehandhabt wird.»

5 Kommentare
ruth
Geschrieben am: 17.12.2009
guäti sach mit denä hosä,super...
Heinz Müller
Geschrieben am: 16.12.2009
Tony Grätzer, wie würdest du dir das vorstellen mit der Startnummer und der Befestigung? Aufkleben, damit sie bei Regen und hartem Kampf gleich ab fliegt?
Ruedi Ryf
Geschrieben am: 14.12.2009
Diese Idee finde ich sehr gut,und das hat auch nichts mit Startnummern zu tun. Manne i d`Hose!
Tony Grätzer
Geschrieben am: 14.12.2009
Jetzt ist es soweit! Warum gibt man nicht jedem Schwinger eine Startnummer? Dann braucht es keine "Täfelibuebe" mehr.
Kurt Jost
Geschrieben am: 14.12.2009
Sehr gute Idee.
Was meinen Sie dazu?
Diese einfache Rechnung dient als Spamschutz!